Reihe «Psychische Auffälligkeiten in der BSLB»: Schüchternheit und Ängste

Anmeldung nicht möglich. Dieser Anlass ist bereits ausgebucht.

Diese Tagung setzt die Themenreihe «Psychische Auffälligkeiten in der BSLB» fort und stellt das breite Spektrum der Angststörungen in den Mittelpunkt. Angststörungen sind sehr häufige seelische Erkrankungen, die in den vergangenen 20 Jahren deutlich zugenommen haben.
Mit der Tagung soll erreicht werden, dass die Beratungspersonen sich sicherer im Umgang mit betroffenen Personen fühlen und wichtige Unterstützungsangebote kennenlernen.

Inhalt
  • Definition von Angst und Schüchternheit / Störungsbilder
  • Unterschiede zwischen Jugendlichen und Erwachsenen
  • Was sind typische Anzeichen? Wann/wie ansprechen in der Beratung?
  • Betroffene, die berichten (evtl.)
  • Symptome/Auswirkungen im Arbeitsalltag
  • Therapie-/Unterstützungsmöglichkeiten für die Betroffenen
  • Rolle der IV und von anderen Partnern
Ziele
  • Die Beratungsfachpersonen kennen die jeweiligen psychiatrischen Syndrome
  • Sie kennen deren Auswirkungen auf Beruf und Bildung der Betroffenen
  • Sie bekommen Inputs zur Beratungstätigkeit mit Betroffenen
  • Sie kennen wichtige Unterstützungsangebote für die Betroffenen
Arbeitsform
Referate, Übungen, Diskussionsrunden
Zielpublikum
Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende
Grösse
30 bis 50 Personen
Leitung

Nicole Pietrowski, dipl. Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin

Mitwirkende
Fachpersonen spezialisierter Fach- und Beratungsstellen

Preis
CHF 180.–
Datum
8. November 2021
Kursort
Zürich
Kurs-Nr
S2135
Anmeldung nicht möglich Dieser Anlass ist bereits ausgebucht.