Diese Weiterbildungsreihe informiert über soziopolitische Hintergründe und über die neuesten Entwicklungen in verschiedenen Herkunftsländern von Asylsuchenden. Die zweite Tagung der Reihe legt den Fokus auf die Länder Syrien und Irak. Die Referentinnen und Referenten beschaffenen, analysieren und vermitteln länderspezifische Informationen.

Inhalt

  • Wie sieht die gegenwärtige (Menschenrechts-)Lage im jeweiligen Land aus?
  • Wie lässt sich die aktuelle innen- und aussenpolitische Situation des Landes verstehen?
  • Welche Bildungshintergründe bringen Menschen aus dem jeweiligen Land mit? (Schulsystem, Bildungsinhalte, erlerntes Lernverhalten, Lernmotivation, Berufswahl, Verständnis der Berufsfelder)
  • Welchen Einfluss haben die kulturellen Normen und Werte des Landes auf die Kommunikation, das Verhalten und die Interaktion?
  • Mit welchen Herausforderungen beim Übertritt in die Berufsbildung und beim Zugang zum Arbeitsmarkt sind Menschen aus dem jeweiligen Land besonders konfrontiert?
  • Wie sehen die familiären Verhältnisse von Menschen aus dem jeweiligen Land aus? Welche Rollenverständnisse (Gender, Familie, Generationen, Gesellschaft) kommen in der Beziehung und in der Beratung mit diesen Menschen zum Tragen?

Ziele

  • Informationen zu den politischen und sozialen Entwicklungen im betreffenden Land erhalten und ein differenziertes Bild über die Lebensbedingungen von Flüchtlingen in deren Herkunftsländern gewinnen
  • Sich mit dem Einfluss der Lebensumstände der Flüchtlinge auf die Beratung und die berufliche Integration auseinandersetzen und den eigenen Handlungsspielraum erweitern
  • Mit Fallbeispielen die «Stolpersteinen» aus dem Berufsalltag analysieren und die transkulturellen Handlungskompetenzen erweitern

Arbeitsform

Theoretische Inputs, Fachreferate, Erfahrungsaustausch, Fragerunde

Zielpublikum

Mitarbeitende der Berufs-, Studien-, Laufbahnberatung

Grösse

30 bis 50 Personen

Leitung

Maria Mbiti, Erziehungswissenschaftlerin, Soziologin Konfliktforschung

Mitwirkende
In Zusammenarbeit mit weiteren Fachpersonen

Preis

CHF 130.–
Nummer Datum Ort
S2056 26. November 2020 Bern Jetzt anmelden