Emotionaler Stress führt häufig zu psychischen, physiologischen, ökonomischen und sozialen Problemen, zu Leistungsminderung und zu Konflikten im beruflichen und privaten Umfeld. Wenn den Klientinnen und Klienten die Ursache ihrer aktuellen Situation nicht klar ist, machen sie oft andere, die Umstände oder das Umfeld dafür verantwortlich. Zum Problemlösen ist zunächst unabdingbar, die emotionalen Ursachen für die eigenen Reaktionsmuster zu erkennen und die eigenen kognitiven Verursacher dafür herauszuarbeiten.

Inhalt

  • Die Ursachen für die durch die Ratsuchenden beklagten Symptome und Konsequenzen genauer zu beleuchten.
  • Welche Konzepte, Normen oder Lebensphilosophien sind dafür verantwortlich? Sollen sie verändert werden?

Ziele

  • Die Strategien und Tools zum Verstehen, Erfassen und Verändern solcher problemsteuernden Konzepte kennen lernen
  • Trainieren die neu erlernten Strategien und Tools an eigenen Beispielen im Plenum und in Kleingruppen
  • Üben, wie die unbewussten Konzepte wieder rekonstruiert werden können

Arbeitsform

Theoretische Inputs, praktische Demonstration, Übungen im Plenum und in Kleingruppen, geleitete Diskussion

Zielpublikum

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende

Grösse

18 bis 22 Personen

Leitung

Dr. Harlich H. Stavemann, Dipl.–Psych., Psychotherapeut, Hamburg, Leiter des Instituts für Integrative Verhaltenstherapie (IVT)

Preis

CHF 460.–
Nummer Datum Ort
S2022 20. und 21. Oktober 2020 Zürich Jetzt anmelden