Wie gehen Sie vor, wenn ein Klient bei all Ihren Vorschlägen sagt: «Geht nicht!»? Wenn in einer Berufswahlberatung eine junge Klientin aufgrund von Tests viele Möglichkeiten hat, doch bei allen sagt: «Interessiert mich nicht»? Was, wenn sich eine Klientin vorgeschlagene Schritte nicht zutraut? Wenn ein Klient festhält an Lösungen, die nicht realistisch sind? Oder nicht offen ist für alternative Wege?
Die Denk- und Verhaltensmuster einer Person entscheiden wesentlich, ob ein produktiver Beratungsprozess in Gang kommen kann oder nicht. In diesem Seminar beschäftigen wir uns damit, wie Denk- und Verhaltensmuster entstehen und wie sie in die Beratung einbezogen werden können – jenseits von angestrengtem «positiv denken», gut gemeinten Ratschlägen, Psychologisierung und endlosen Analysen. Interessante Ansätze in Psychologie und Neurowissenschaften ermöglichen ein natürliches, pragmatisches Verständnis und Vorgehen – die Grundlage, um bei Klienten Aha-Erlebnisse zu bewirken und positive Prozesse zu ermöglichen. Und nicht zuletzt, um die Freude an der Beratungsarbeit zu bewahren.

Inhalt

  • Wie entstehen Denk- und Verhaltensmuster? Psychologische und neurobiologische Erkenntnisse
  • Wie können Denk- und Verhaltensmuster in der Beratung aufgenommen werden? Anregungen zu einem natürlichen Zugang und zu einem strukturierten, effektiven Vorgehen
  • Übertragung auf Praxisbeispiele

Ziele

  • Reflektieren und verstehen, warum es wichtig ist, Denk- und Verhaltensmuster einzubeziehen
  • Wissen vertiefen, wie Denk- und Verhaltensmuster entstehen
  • Die eigene Haltung und Strategie im Umgang mit Denk- und Verhaltensmustern von Klienten reflektieren und sich vergegenwärtigen, wie sich diese auswirken
  • Wissen aufbauen, wie auf pragmatische, strukturierte und effektive Weise die Thematik in der Beratung einbezogen werden und positive Entwicklung angeregt werden kann
  • Wirksame Interventionsmöglichkeiten kennen lernen
  • Schritte zur Integration des Gelernten in die Beratungstätigkeit bestimmen

Arbeitsform

Referat, Reflexion, Erfahrungsaustausch und Praxistransfer vorwiegend interaktiv im Plenum, je nach Situation/Wunsch kleinere Übungen und Gruppenarbeiten

Zielpublikum

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende

Grösse

16 bis 24 Personen

Leitung

Dr. Sibylle Tobler, Begleitung in Veränderung, Den Haag (NL)

Preis

200.–
Nummer Datum Ort
S1923A 12. September 2019 Zürich Ausgebucht
S1923B 17. September 2019 Bern Ausgebucht
S1923C 24. September 2019 Zürich Ausgebucht