Klassische Beratung ist sprachdominiert. Die Sprachzentren im Gehirn der Kundinnen und Kunden sind permanent gefordert, beim Zuhören und beim Sprechen. Die vielseitigen anderen Ressourcen sind kaum aktiv, bestenfalls im Stand-by-Modus.
Kreative Beratungsmethoden aktivieren andere Gehirnareale und -zentren. Sie ermöglichen es den Kundinnen und Kunden, bisher ungenutztes Potenzial zu erschliessen. Durch die ungewohnte und nicht rein rationale Herangehensweise an die Fragestellungen ergeben sich in der Beratung neue Möglichkeiten zur Unterstützung von Lösungs- und Entscheidungsprozessen.

Inhalt

  • Theorie-Inputs zum Thema Kreativität und den entsprechenden Methoden
  • Tool-Koffer: kreative Beratungsmethoden kennen lernen und erproben – von A-Z mit verschiedenen Umsetzungsvarianten, indoor und outdoor
  • Anwendungsmöglichkeiten der kreativen Beratungsmethoden innerhalb der verschiedenen Schritte einer Beratung
  • Ideen-Pool schaffen und erweitern / Eigene Umsetzungsmöglichkeiten entwickeln
  • Transfer sicherstellen: Einbinden ins eigene Beratungskonzept

Ziele

  • Sich mit dem Begriff der Kreativität auseinandersetzen und kreative Beratungsansätze in einen theoretischen Kontext einbetten können
  • Einen Überblick über die vielseitigen Möglichkeiten von kreativer Beratung erlangt und diese erprobt haben; angeregt sein, diese Kenntnisse in der Praxis anzuwenden
  • Anwendungsmöglichkeiten von kreativen Beratungsmethoden innerhalb der beraterischen Arbeit kennen lernen und das eigene Interventionsrepertoire erweitern

Arbeitsform

Theoretische Inputs mit Praxisbeispielen, Demonstration anhand von eigenen Fallbeispielen, Übungen in Einzelarbeit, Kleingruppen und Plenum, Plenumsdiskussionen

Zielpublikum

Berufs-, Studien- und Laufbahnberatende

Grösse

16 bis 24 Personen

Leitung

Andrea Frommherz, Berufs-, Studien- und Laufbahnberaterin, Ausbilderin, Heilpädagogin, Geschäftsführerin/Beraterin frac Biel/Bienne

Preis

400.–
Nummer Datum Ort
S1912 27. und 28. März 2019 Bern Ausgebucht